Ich vermisse Dich so sehr

Ich hielt ihre erkaltete Hand, durch die Trauer überwältigt, sank ich auf die Knie. Es zerriss mir die Seele und das Herz. Mit vor Verzweiflung verzerrtem Gesicht versuchte ich zu schreien, es war ein stummer Schrei.
Ich sank innerlich in ein Nichts, in ein emotional schwarzes Loch. Eine Dimension der Gefühle, in der man spürt, dass ein Teil von einem selbst gerade starb.

Schritt für Schritt in Trance erlebt. Meine Augen starrten auf den Sarg, selbst der Himmel weinte unendliche Tränen.
Steinerndes Gesicht, keine Mimik, keine Regung, kein Gefühl.
Sah die Träger, weiße Handschuhe, würdevoll stolzierten sie ihren gewohnten Gang.
Der Weg der Passion, erlebt im Koma der Gefühle.
Spürte nichts, keine Trauer, keine Wut, keine Verzweiflung, einfach nichts.
Erst Zuhaus, einsam und allein, weinte ich die Tränen des Himmels.

Euer Gott zerriss mir mein Herz ich werde es ihm nie verzeihen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s